Pigel JF Offenbach 

 


  

                
         
        

 

 

19.09.2017 – Jahresabschlussübung

Angenommene Lage:
Gartenhüttenbrand mit mehreren verletzten Personen.
Das Feuer war echt, die Verletzten zum Glück nicht!

Am Ausbauende der B 448 in Offenbach brennt eine kleine Hütte. Als der Löschzug der Jugendfeuerwehr mit Blaulicht und Einsatzhorn ankommt, befinden sich bereits die ersten Schaulustigen vor Ort.
Anders als bei so manchem Einsatz waren diese heute jedoch ausdrücklich erwünscht, handelte es sich doch um die interessierten Eltern unserer Mitglieder!

Drei Löschfahrzeuge sind vor Ort. Zwei Trupps gehen unter Verwendung von Übungs-Pressluftatmern sofort zur Brandbekämpfung vor. Parallel wird die Umgebung nach Verletzten abgesucht. Bis zur Übergabe an den (diesmal nur imaginären) Rettungsdienst werden sie in einer Verletztensammelstelle betreut.

Weißer Dampf steigt auf, als das Löschwasser auf die brennende Hütte trifft. Kurze Zeit später ist das Feuer aus.

Im Rahmen der Nachlöscharbeiten müssen die verkohlten Überreste auseinandergezogen und gewendet werden, damit keine Glutnester übrig bleiben, die sich nach Abrücken der Feuerwehr wieder selbstständig entzünden können.

Nachdem die Einsatzbereitschaft der Fahrzeuge wieder hergestellt wurde, geht es zurück zur Unterkunft, wo es zum Abschluss noch eine verdiente Stärkung gibt.

 

Mehr Fotos gibt's wie immer in unserer Galerie.

Dienstplan

Dienstag 19 Dezember 2017
18:00
bis 20:00 Uhr
Weihnachtsfeier

Termine

Keine Termine